Miri in Córdoba

Abenteuer Argentinien vom 10.12.09 bis 09.03.10
 

Meta

Abenteur Argentinien

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Den ersten Abend unterwegs...

Am Donnerstag bin ich das erste Mal abends unterwegs gewesen. Wir, von der Sprachschule, haben uns für 23 Uhr verabredet. Abends wollte ich dann doch erst nicht los, weil ich von den Klimaanlagen mal wieder erkältet bin. Aber hab gedacht das ich micht immer noch ausruhen kann, denn wann bin ich schon mal hier .

Also ging es dann los. Ich bin mit dem Taxi erst zu Sandra gefahren, damit wir dann zusammen zur Bar La Fabrica (wo wir uns treffen wollten) fahren konnten. Sandra wollte nicht alleine hin, weil sie zu schüchtern ist hat sie gesagt... mir hat das aber ehrlich gesagt auch ganz gut gepasst, weil ich die ja noch nicht so gut verstehe :D. Sind dann also mit etwas Verspätung (die anderen waren schon da) dort angekommen. Die Bar war ganz nett, wohl am besten zu vergleichen mit dem El Paso in Neumünster außer das es zusätzlich eine kleine Bühne gab wo Live-Musik gespielt wurde.. Kurz nachdem wir angekommen sind hörte die eine Band  auf zu spielen (Jazz Musik) und bis die nächste Band spielte gab es soetwas wie eine Vorführung. Es fing an mit bestimmt 5 Minuten langem lautem Lachen (man hat erst gedacht die sind bescheuert und ich hab dachte was ist da denn los die hatten nicht mal was zu Trinken auf dem Tisch stehen, konnten also nicht betrunken sein). Die Vorführung war eine Mischung aus Ausdruckstanz und wildem Rumgerenne, würde ich sagen. Und dazu haben ein paar Andere (die dazu gehörten) Geräusche gemacht, mit den Flaschen, den Stühlen und allem Möglichen. War sehr witzig und interessant anzugucken. Danach (nach ca. einer gefühlten Stunde an Aufbauarbeiten) kam die nächste Band. Die sahen alle aus als wenn jetzt Rockmusik kommt aber es kam wieder Jazz.

Auf der Toilette (wo man ja ständig irgendwelche Bekanntschaften macht ) hab ich dann vier deutsche Mädels getroffen die mit einer anderen Agentur hier sind um Praktikum zu machen). Ich hab ihnen meine e-mail Adresse gegeben, weil wir los wollte, vielleicht unternehmen wir mal was zusammen.

Wir sind dann zu Fuß losgegangen und wollten noch in so eine Tanzbar gehen, da war dann aber eine Schlange davor dass wir ca. 50 minuten hätten warten müssen (es kam erst jemand rein wenn jemand ging, weil es so voll war). In Córdoba gibt es nämlich nicht so etwas wie nur am Wochenende feiern. Hier ist immer viel los von Montag bis Sonntag. Wir haben uns dann also entschieden lieber noch in eine andere Bar zu gehen als zu warten.

Als wir dort angekommen sind war ich ein wenig überrascht, das war keine Bar im üblichen Sinne wie wir sie aus Deutschland kennen, sondern es gab viele kleine Räume. In manchen waren Sitzsäcke in andern Stühle. Also ist man mehr oder weniger unter sich wenn man dort ist. Wir haben es uns dann auf den Sitzsäcken gemütlich gemacht . Um drei Uhr sind wir dann nach Hause (was für hier sehr früh ist, normal wird hier bis ungefähr 6 Uhr gefeiert).

Am Samstag bin ich hier in einem Schwimmbad gewesen. Es gab ganze 5 Bahnen zum Schwimmen und das Becken war total flach, aber es war ganz schön sich mal ein bissel zu bewegen . Sonntag machen wir einen Tagesausflug mit dem Bus zur Villa Gen Belgrada und kommen erst nachts wieder zurück. Aber es wird bestimmt interessant. Ich freu mich schon darauf

Drück euch alle ganz doll

Liebste Grüße Miri

PS: Mir geht es schon wieder ein wenig besser, die Erkältung ist nicht mehr so doll nur die Stimme ist manchmal weg

PPS: Ich bin stolz auf dich dass du nicht gebuckt hast kleine Cousine

19.12.09 22:41

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen